Richtig kommunizieren - Erfolgsfaktor Nr. 1 für NPOS

Mit dem Thema "Erfolgsfaktoren für eine wirkungsvolle Kommunikation in komplexen Gremien- bzw. Aufsichtsstrukturen" haben wir die monatliche Web-Veranstaltungsreihe begonnen.

 

 

 

Richtig kommunizieren - Erfolgsfaktor Nr. 1 für NPOS.
Mehr Teilhabe, mehr Effizienz, mehr Wertschätzung.

Unter diesem generellen Leitthema steht die Veranstaltungsreihe des SNPF im Jahr 2021, welche am 11.11.2021 in einem große Web-Kongress gipfeln wird.

Der Auftakt der monatlichen Web-Veranstaltungsreihe hat am 04.02.2021 mit folgendem Thema begonnen: 

Erfolgsfaktoren für eine wirkungsvolle Kommunikation in komplexen Gremien- bzw. Aufsichtsstrukturen 

Auf der Grundlage eines Impulsreferats des stellvertretenden Bundesvorsitzenden des DEULA-Bundesverbandes, Rüdiger Heining und einer moderierten Diskussionsrunde durch den SBR-Kooperationspartner Volker Ernst haben die Teilnehmer wertvolle Erkenntnisse für die Arbeit mit ihren Gremien und Aufsichtsräten gewonnen, insbesondere zu den Leitthemen: 

  1. Kommunikationsebenen und deren Dynamik im Zeitablauf
  2. Kommunikation betriebswirtschaftlicher Daten und Fakten 
  3. Zukunftsthema Digitalisierung – wie kommuniziere ich es

Die vom Referenten aufgezeigten Szenarien der in der Praxis häufig anzutreffenden unterschiedlichen Rollenidentifikationen zwischen einem rein „funktionalen“ und einem „beratend-mitwirkenden“ Aufsichtsrat und den damit oft verbundenen stark divergierenden Professionalitäten der einzelnen Mitglieder, zeigten den Teilnehmenden die Herausforderungen einer zielgruppenspezifischen Kommunikation sehr plastisch auf. Ebenso waren aus der Verbindung zwischen der Kommunikation betriebswirtschaftlicher Zahlen und Berichte -insbesondere in Zeiten der Krise - und der darunter liegenden Vertrauensebene praktische Anregungen für die aktuelle Situation  - in der sich durch die Covid 19 Pandemie ja bekanntlich auch viele NPOs befinden - ableitbar.

Deutlich weiter in die Zukunft wurde der Blick bei der Diskussion zu dem zentralen Schlüsselkompetenzfeld „Digitalisierung“ gerichtet. Aus einer eher instrumentellen Perspektive ging es dabei vor allem um Fragen der sicheren elektronischen Kommunikation - auf die auch eine der zukünftigen Web-Veranstaltungen der Reihe ausgerichtet sein wird. Aus der Perspektive des strategischen Organisationsentwicklung standen die Fragen der Digitalisierungsfähigkeit des Geschäftsmodells bzw. die  Veränderung der zentralen Geschäftsprozesse im Zuge des digitalen Wandels im Fokus. Auch hier wurden hilfreiche Kommunikationshinweise gegeben. 

Deshalb das positive zurückblickende Fazit einer Teilnehmerin auf die Veranstaltung: „Als schnell wachsender Verein arbeiten wir mit den unterschiedlichsten Partnern aus Wirtschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft zusammen. Diese trilaterale Kooperation lebt durch die Kommunikation. Selten habe ich so geballt so viele wichtige Impulse für meine Arbeit mit Gremien bekommen - herzlichen Dank dafür!“

Marcela Ulloa, Leiterin Ausbildungscampus, ein Angebot des Stuttgarter Bildungscampus e.V.