Studie: Zukunftsfähigkeit von Non-Profit-Organisationen

Erinnern Sie sich noch an die Kurz­umfrage vom September 2018?

Das Ergebnis daraus und weitere Erkennt­nisse wurden dann beim Stuttgarter Non-Profit-Forum im November diskutiert. Immaterielle Faktoren beeinflussen den Erfolg von Organisationen stärker als oft vermutet. Zudem haben diese Faktoren im Gegen­satz zum Kapital den Vorteil, dass sie sich mehr­fach nutzen lassen: Kompetente Mit­arbeiter können Ihre Ideen immer wieder einbringen, die Motivation hält erstaun­lich vielen Widrig­keiten stand. Auch die Unternehmens­kultur ist eine Quelle der Produktivität. Sinnvolle Arbeit erscheint vielen attraktiver als „2 Euro mehr Stundenlohn“ – voraus­gesetzt, die Basis ist ausreichend.

In den letzten Dekaden hat sich eine bunte Land­schaft an NPO entwickelt, die alle dazu beitragen, dass die Gesell­schaft gedeiht und das entsteht, was man als „Lebensqualität“ beschreibt. Gerade diese Organisationen müssen sich einer Vielzahl an Heraus­forde­rungen stellen, darauf Ant­worten finden und das oft vor dem Hinter­grund begrenzter Mittel. An den begrenzten Mitteln selbst lässt sich „so einfach“ nichts ändern. Aber der Einsatz der nicht grundsätzlich begrenzten Mittel, der immateriellen Faktoren, lässt sich noch deutlich verbessern.

Dazu wollen wir in den nächsten Monaten eine breit angelegte Studie durchführen und laden Sie zum Mit­machen ein. Praxis für die Wissen­schaft und wissen­schaftliche Ergebnisse zum Nutzen der Praxis. Über strukturierte Frage­stellungen wollen wir

  • heraus­finden, welche immateriellen Faktoren Sie heute schon nutzen, wie diese zu verstehen sind und wie sie sich strukturieren lassen
  • lernen, wie gut diese Faktoren bereits ihren Anforderungen entsprechen, um als NPO ihre Ziele zu erreichen und – möglicherweise im Verbund – dazu beitragen, die gesellschaftlichen Ziele zu unter­stützen.
  • Beispiele identifizieren, wie einige der Heraus­­forde­rungen bereits gut gelöst werden, um sie vielleicht auch breiter zu teilen.

Non-Profit ist nicht synonym zu „kein Wett­bewerb“ oder keine Konkurrenz. Beide prägen die täglichen Abläufe. Ehren­amtliche Mit­arbeit ist nicht unbegrenzt, gute Führung eben­falls nicht. Dennoch dürfte in sehr vielen Fällen der Aus­tausch im Kontext eines Forums für die meisten eine attraktive Gelegen­heit bieten, von anderen zu lernen, Allianzen neu zu bilden und bestehende vielleicht weiter zu vertiefen.

Die Grund­lagen dazu sollen von einem kleinen Team im ersten Halbjahr 2019 vor­bereitet und dann breiter erarbeitet werden, die Ergeb­nisse der Studie sollen im Laufe des Herbstes kon­solidiert werden, damit für das Stutt­garter Non-Profit-Forum im November d. J. eine interessante Diskussions­basis vor­liegt. Wir wollen sowohl Relevanz der Themen sicher­stellen als auch konkrete Lösungen ent­wickeln, die an den täglichen Heraus­for­derungen orientiert sind. Das geht aber nicht allein, schon gar nicht vor dem Hinter­grund der extrem viel­fältigen Frage­stellungen. Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns über Ihre Post g.binz-fietkau(at)sbr-kooperation.de