Wie Vereine ihre Einnahme­möglich­keiten durch eigene Unter­nehmen erweitern können

Am Beispiel der Stuttgarter Hilfs­organisation STELP e.V.

Am 07.11.2019 findet nicht nur zum dritten Mal das Stuttgarter Non-Profit-Forum im Haus der Wirt­schaft statt, auch in der Spiel­bank Stuttgart geht es an diesem Tag, zwischen den Tischen des Casinos und der Cocktail­bar, um den guten Zweck. Beide Veran­staltungen verbindet weit mehr als nur das selbe Datum, an dem sie statt­finden, und ihr nicht-kommerzieller Charakter – denn das Non-Profit-Forum hat wesentlich dazu beige­tragen, dass Veran­staltungen wie die STELP Casino Night über­haupt realisier­bar sind.

Das Event in der Spiel­bank steht unter dem Motto „ALL-IN FOR STELP“ und wird organisiert von der STELP Events UG. Gäste können an diesem Abend ihr Glück bei Poker, Roulette, Black Jack oder einem Würfel­spiel versuchen, Sach­preise und Erlebnisse gewinnen, die durch Partner zur Verfügung gestellt werden und entspannt netz­werken – und neben­bei die Stuttgarter Hilfs­organisation STELP e. V. unter­stützen, Menschen in Not zu helfen. Denn das Ziel solcher Events ist es letztlich, Aufmerk­samkeit und finanzielle Mittel für den gemein­nützigen Verein zu generieren, der sich dank der Ausgliederung seiner Veran­staltungen ganz auf die humanitäre Hilfe konzentrieren kann.

VON SPONTANEN SPENDEN­AKTIONEN ZUR DAUER­HAFTEN HILFE FÜR MENSCHEN IN NOT

STELP wurde 2016 als gemein­nütziger Verein gegründet. Vorausge­gangen war ein spontan initiierter Hilfs­transport von Sach­spenden zweier Stuttgarter Freunde an die griechisch-mazedonische Grenze. Schnell wurde daraus eine strategisch geplante und dauer­hafte Hilfe für Menschen in Not.

Heute ist STELP e. V. auf drei Kontinenten mit Projekten präsent. Da diese im Laufe der letzten vier Jahre immer umfang­reicher wurden und seit letztem Jahr durch einen Geschäfts­führer haupt­amtlich verwaltet werden, entstand der Wunsch, sich durch regel­mäßige Einnahmen ein Fundament für die Vereins­arbeit zu schaffen. Das soll auch in Zeiten, in denen das Spenden­aufkommen geringer ist, eine Kontinuität der Hilfe­leistungen garantieren.

DIE ORGANISATIONS­STRUKTUR VON STELP

Zu diesem Zweck wurde 2018 die STELP empa gemein­nützige GmbH (gGmbH) gegründet, die wiederum durch Beteiligungen an Unter­nehmen, wie etwa der STELP Events UG, den Verein finanziell unter­stützt. Diese Konstellation hat sich bereits nach dem ersten großen Event, das durch die UG ausgeführt wurde, bezahlt gemacht. An der STELP Spenden­gala im Januar diesen Jahres, an der auch prominente Gäste wie Max Herre, Bernd Mailänder, Tim Bengel, Patrick Owomoyela und Landtags­präsidentin Muhterem Aras teil­nahmen, kamen mehr als 100.000€ für den guten Zweck zusammen. Durch die Aus­gliederung solcher Groß­veranstaltungen kann sich STELP e. V. ganz auf seine humanitäre Arbeit sowie den Aufbau und die Steuerung des Vereins konzentrieren.

ZUKUNFTS­PLÄNE

Die durch die STELP Events UG durch­geführte Casino Night und die Spenden­gala sind nur zwei Beispiele für die Erweiterung der mittel­baren Einnahme­möglichkeiten eines Vereins. Das Konzept lässt sich beliebig auf andere Tätigkeits­felder ausweiten. Das nächste Projekt der STELP Group ist ein veganes Café mit ange­schlossenem Yoga­studio, das in Stuttgart entstehen soll.

Ohne Zweifel entsteht bei einem Netz­werk, in der Größen­ordnung, wie es STELP mittler­weile aufweist, neben weiteren Einnahme­möglichkeiten auch zusätzlicher Verwaltungs­aufwand sowie ein erhöhter Bedarf an fach­lichem Know-how. Gerade was das nötige Know-how angeht, stellte die Informations­plattform des Non-Profit-Forums bereits mehrfach eine große Hilfe für STELP dar. Die Vorträge, Works­hops und Blog­einträge behandeln genau die Themen, die für die Arbeit der Hilfs­organisation von zentraler Bedeutung sind und haben sie in Bezug auf recht­liche Themen oft über­haupt erst sensibilisiert. Auch im direkten Austausch zwischen Non-Profit-Organisationen, die ähnlichen Heraus­forderungen gegen­überstehen, sieht der Verein einen großen Mehrwert, der sich künftig sicher noch weiter ausbauen lässt.

Nachtrag: STELP lädt alle Teil­nehmer und Freunde des Non-Profit-Forums herzlich zur STELP Casino Night ein. Beginn der Veran­staltung ist um 19:15 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr) im THE NEW GRACE in der Spiel­bank Stuttgart. Tickets kosten 222€ pro Person bzw. 711€ für vier Personen und sind über ticketing@stelpevents.eu erhältlich.