Web-Veranstaltungen 2021

Bis zur Jahrestagung am 11.11.2021 geben wir Ihnen regelmäßig mit kurzen hilfreichen Web-Veranstaltungen einen Vorgeschmack.
Wir veröffentlichen hier zeitig jeweils einen Link zur Videokonferenz. Gerne halten wir Sie auch per Newsletter auf dem Laufenden.

Übersicht & Termine

04. Feb., 16-18 Uhr
Erfolgsfaktoren für eine wirkungsvolle Kommunikation

Volker Ernst &
Rüdiger Heining

25. März, 16-18 Uhr
Digital im Dialog – jetzt erst recht

Matthias Daberstiel

8. April, 16-18 Uhr
Sensitivitätsanalyse als Werkzeug zur Analyse komplexer Kommunikationsstrukturen

Dr. Manfred Bornemann

20. Mai, 16-18 Uhr
Sichere Kommunikation datenschutzkonform

Mareike Grund &
Peter Johnson

 


Erfolgsfaktoren für eine wirkungsvolle Kommunikation in komplexen Gremien- bzw. Aufsichtsstrukturen

Donnerstag, 04.02.2021, 16.00 bis 18.00 Uhr

>>Rückblick<<

Moderation: Volker Ernst, SBR-Kooperation

Impulsvortrag: Rüdiger Heining, Bundesverband DEULA e.V.

Viele Non-Profit-Organisationen unterliegen komplexen Gremien- bzw. Aufsichtsstrukturen. Oftmals entsenden verschiedene – überwiegend öffentliche oder freigemeinnützige – Institutionen ihre Vertreter in die Aufsichtsgremien und entsprechend vielfältig und – leider auch – diffus und nicht transparent sind deren Interessenlagen. Dies setzt hohe Anforderungen an Vorstände, Geschäftsführer und Leitungspersonen der NPOs, die in und mit diesen Strukturen arbeiten müssen. Fingerspitzengefühl und eine adressatenorientierte Kommunikation werden zu entscheidenden Faktoren für den Erfolg der NPO als Ganzes, aber auch zum Gradmesser für den persönlichen Erfolg und das berufliche Vorankommen der Leitungskraft selbst.

Das Webinar möchte anhand des Impulsvortrags in diese komplexe Materie einführen und aus der geleiteten Diskussion der Teilnehmenden Best-practice-Modelle entwickeln. Drei Themenbereiche sollen insbesondere im Fokus stehen:

  1. Kommunikationsebenen und deren Dynamik im Zeitablauf,
  2. Kommunikation betriebswirtschaftlicher Daten und Fakten,
  3. Zukunftsthema Digitalisierung – wie kommuniziere ich es.

Fortsetzungsveranstaltungen mit einem sich festigenden Teilnehmerkreis zum Erfahrungsaustausch sind geplant.

Zielgruppe: Vorstände, Geschäftsführer/-innen, Leitungen mit unmittelbarem Kontakt zu Aufsichts- bzw. Gesellschaftergremien


Sensitivitätsanalyse als Werkzeug zur Analyse komplexer Kommunikationsstrukturen

Donnerstag, 08.04.2021, 16.00 bis 18.00 Uhr

 

Moderation: Volker Ernst, SBR-Kooperation

Impulsvortrag: Dr. Manfred Bornemann, Intangible Assets Consulting GmbH

Die gleichberechtigte Kommunikation ist nicht nur aus Teilnehmersicht ein wichtiges Anliegen. Für den „Erfolg“ ist aber die aktive Gestaltung der Kommunikation oft zentral. Voraussetzung dazu ist eine klare Übersicht über die wirklich involvierten Stakeholder und deren Einfluss. Aber wer ist nun zentral? Und wie beeinflussen sich die Stakeholder wohl gegenseitig? Wie lässt sich so etwas einfach und doch einigermaßen korrekt erfassen und vor allem auswerten? 
Die Sensitivitätsanalyse kann hier erste Hinweise liefern. Wie diese Methode funktioniert, welche Details in der praktischen Arbeit zu beachten sind und welche Implikationen sich daraus für NPO ergeben ist Inhalt dieses Impulses. 

Besondere Themenbereiche sind 

  1. Identifikation zentraler Stakeholder 
  2. Abschätzung der wechselseitigen Beeinflussung
  3. Auswertung der Kommunikationsmuster

 

Allgemeine Änderungen vorbehalten.